Sonntag, 21. November 2010

Wassercaravaning

Einen ganz besonderen Campingurlaub kann man auch auf dem Wasser erleben,
und das mit dem eigenen Wohnwagen!



Eine sehr interessante Idee, denn vom Wasser aus hat man einen ganz anderen Blick für Natur und Landschaft,
und die Mecklenburgische Seenplatte hat davon natürlich viel zu bieten.

Der Wohnwagen wird auf einem Floß verstaut, welches sich dann gemütlich über das Wasser steuern lässt.


Das Preis-Leistungsverhältnis ist besser als die Mietung eines Hausbootes.

Mir gefällt die Idee sehr gut, das ist mal etwas ganz anderes als ein üblicher Campingurlaub.

Alle weiteren Informationen findet ihr hier:
http://www.wassercaravan.de/index.php?page=home1

Text: KB
Foto-Copyright: wassercaravaning

Samstag, 6. November 2010

Camping 360 Grad

Menschen mit innovativen Ideen finden bei Dethleffs immer offene Türen. So auch vier Schüler der „Höheren technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt“ (HTL) aus dem österreichischen Ferlach, als sie mit ihrer Idee für ein neues Wohnmobil an das Unternehmen herantraten. Sie fragten sich: „Warum muss man immer zwischen Wohnwagen und Wohnmobil entscheiden?“ und entwickelten in Zusammenarbeit mit Dethleffs eine Symbiose aus Reisemobil und Caravan.


Ziel des Projektes war es, sowohl technische als auch ästhetisch ansprechende und praktische Ideen zu entwickeln. Das Ergebnis setzt neue Akzente im Bereich des mobilen Wohnens und wurde bereits beim österreichischen Bundeswettbewerb „Jugend Innovativ“ mit dem ersten Platz in der Kategorie Design belohnt.


Das neu entwickelte Konzept ist ein Kleinwagen mit Anhänger, welches durch eine starre elektromagnetische Kupplung die Fahreigenschaften eines Wohnmobils aufweist. Es wird durch einen Flach-Dieselmotor, der sich im Doppelboden des Anhängers befindet „angeschoben“. Bei abgekoppeltem Zustand kann das Auto mit seinem Elektromotor die nahegelegenen Ausflugziele erreichen und ist somit eine umweltfreundliche Lösung.

Die Vorgabe, maximal 6 Meter Gesamtlänge und für 4 Personen geeignet, ließ sich nur durch eine komplette Änderung des Raumkonzeptes erreichen. Betten werden in Schubladen unter dem Wohnraum gelagert und bei Bedarf herausgezogen, eine Art Hartschlalenkuppel sorgt für das "Dach überm Kopf".



Im Inneren der Studie befinden sich ein Bad mit einer vollwertigen 800 mm Dusche, ein beidseitig ausziehbarer Kleiderschrank und eine Küche in L-Form. Warmes Wasser wird durch die auf dem Dach angebrachte Solaranlage gewonnen. Der Herd wird mit Gas betrieben.
Der Projektname „Camping 360 Grad“ entsteht durch einen Blick von oben auf die Studie. Ist das Vorzelt komplett geöffnet und die ausziehbaren Betten ausgefahren kann man – von oben betrachtet – einen fast kreisförmigen Grundriss erkennen. Daher bekam das Gefährt den Namen 2 Pi, der den mathematischen Ausdruck des Einheitskreises mit 360 Grad beschreibt.

Fotos: Copyright: Dehthleffs
Text: Auszüge von Dethleffs

Donnerstag, 4. November 2010

Neu: AKTUELLE Verkehrsübersicht

Es gibt wieder einen neuen Service auf unserer Campingwelt nicht nur für Camper:
Eine Verkehrsübersicht der deutschen Autobahnen, die alle 3 Minuten aktualisiert wird. Per Mausklick lassen sich detaillierte Kartenausschnitte zeigen, eine super Sache! Der Service wird von Proway zur Verfügung gestellt, das Projekt nennt sich verkehr24.
Desweiteren bleibt natürlich die kostenlose Campingplatzsuche sowie der Benzinpreisvergleich und der Routenplaner:
Einfach mal reinschauen: http://www.camper-stuebchen.de/campingwelt.html