Dienstag, 13. September 2011

Caravan Designstudie "De Markies"

Die interessante Caravan Idee "De Markies" kommt von Böhtlingk architectuur aus den Niederlanden.


Die Idee ist schon etwas älter, "De Markies" (Die Markise) wurde bereits 1985 im Rahmen des "Temporay Living" (Wohnen auf Zeit)  als Mobilheim konzipiert. Während dieser aufklappbare Caravan auf der Straße nur 2 x 4,50 Meter misst, kann der Markies in wenigen Sekunden auf seine 3-fache Größe entfaltet werden. 1986 gewann diese Studie auch den Publikumspreis des "Rotterdam Design Prize".


Die Wohnfläche ist in drei Zonen untergeteilt. In der Mitte befinden sich Küche, Essbereich und WC. Auf einer Seite bietet die Designstudie das Wohnzimmer unter einer transparenten Kuppel oder wahlweise bei schönem Wetter eine offene Terrasse, auf der anderen Seite befindet sich das Schlafzimmer, dass in kleinere Einheiten aufgeteilt werden kann, unter einer undurchsichtigen Plane. Die Inneneinrichtung lässt sich flexibel gestalten und bietet alles was man braucht: Schränke, Betten, Bänke, Kühlschrank, Herd und Dusche/WC.


Nur selten schaffen es interessante Designstudien bis zur Serienproduktion . Ideen gibt es anscheinend viele, aber leider klappt die Umsetzung dann meistens nicht. Die Campingplätze würden doch mit vielen unterschiedlichen Modellen viel "bunter" aussehen.



Text: KB
Fotos: Roos Aldershoff/Böhtlingk architectuur

Kommentare:

  1. I wish there was an english version or sell these in America.

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee!! Das sollte es in die Serienproduktion schaffen.
    Ulrich Dolde, www.wohnmobil-selbstausbau.com

    AntwortenLöschen