Donnerstag, 29. September 2011

Der Fahrrad Wohnwagen

Eine weitere Fahrzeugstudie der Dethleffs Lehrwerkstatt ist der "Biker" - ein Wohnwagen, der von einem Fahrrad gezogen werden kann.

Der Biker ist mit seinen 80 kg so leicht , dass er durchaus auch von einem Fahrrad gezogen werden kann. Mit dem "Biker" kann gehalten und übernachtet werden, wo immer es gefällt. Er bietet Schutz vor Regen, Kälte, Wind oder Gewitter. 

Dethleffs Biker
 Trotz seiner Innenlänge von 2,40 m, einer Innenhöhe von 1,45 m und einer Breite von 1,1 m bietet der Kleine großen Komfort, sagt Dethleffs. Ausgerüstet mit einer Klappcouch, die ausgezogen eine Liegefläche für zwei Personen bietet, einem Klapptisch, der beim Schlafen nicht im Weg ist, und einer kleinen Küchenzeile mit Gaskocher und Waschschüssel ist das Wesentliche an Bord. Auf Wunsch ließe sich sogar ein Mini-Kühlschrank unterbringen. Der Aufbau ist komplett holzfrei.

Update 6. Februar 2012:
Dieser Bericht über den "Biker" wird oft aufgerufen, es scheint einiges Interesse an einem Fahrradanhänger zu geben. Leider wird dieser Fahrrad-Wohnwagen, der bereits 2010 auf dem Caravansalon Düsseldorf vorgestellt wurde, nicht in Serie gehen, das ergab eine aktuelle Anfrage bei Dethleffs. Die Gründe dafür liegen am geringen Gewicht, welches nur durch eine konsequente Leichtbauweise zu erreichen ist. Die wiederum geht auf Kosten der Stabilität, so dass damit keine Straßenzulassung zu bekommen wäre. Insgesamt würden die Entwicklungskosten und damit auch der Endpreis zu hoch werden.

Wirklich schade, dass viele gute neue Ideen und Innovationen nicht umgesetzt werden (können). Dafür gibt es zahlreiche Beispiele. Es lässt sich natürlich darüber streiten, was für Vor- und Nachteile Verbote und schwierige Zulassungsbedingungen haben, aber eins ist relativ sicher: In sehr vielen anderen Ländern dürfte es kaum ein Problem sein, mit so einem Gefährt auf Reisen zu gehen.

Innenansicht:


Fotos: Dethleffs 

Update 04.10.2015:
Wide Path Camper - Der Fahrrad-Wohnwagen aus Dänemark
http://www.kleinewohnwagen.de/2015/10/wide-path-camper.html








Update 11.09.2015:
Flyer - Fahrrad und eBike Wohnwagen
www.kleinewohnwagen.de/2015/09/flyer-fahrrad-wohnwagen.html


Kommentare:

  1. Super! Echt heißes Gerät. Wann kann man sowas kaufen und wie teuer wird es sein ? Würd mich sehr interssieren. Ich bin ein absoluter Camperfreund und finde es echt toll !

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Es scheint sich bisher leider nur um eine Studie zu handeln, ich habe aber bereits eine Anfrage gestellt und berichte dann gerne hier, sobald ich eine konkrete Antwort habe!

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben die - leider enttäuschende - Antwort von Dethleffs als Update mit in den Bericht genommen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich baue mir so etwas selbst, dann ist es am schönsten darin zu wohnen. Aber die Idee ist cool, ich hätte gerne mal den Wohnwagen von Innen gesehen. Ist das möglich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selber bauen ist natürlich das Beste! Von der Innenansicht gibt es nicht viele Bilder:
      http://camper-stuebchen.blogspot.de/2011/09/biker-innenansicht.html

      Löschen
  5. Echt tolle Sache! Wenn man als Armer die gesamte Entwicklung betrachtet, ist dies die Wohnung der Zukunft für arme Singles. Dazu noch mobil. Aber es wird ja leider nicht kommen - so heisst es dann ggf. eben: Ab ins Zelt...

    AntwortenLöschen
  6. tja,willkommen in der Zukunft...
    Echt schade dass der Wohnwagen nicht
    verkauft wird.Ich campe echt gerne.
    Zwar noch nicht lange, aber ich bin ja
    auch erst 14 Jahre alt...

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde empfehlen, die Gesamtlast eines Anhängers, der die Bereiche Wohnen, Kochen, Kleidung, Schlafen, kurzum Überleben, von A nach B transportiert nicht über 28kg steigen zu lassen, damit sie von trainierter Muskelkraft 80 bis 120 km am Tag transportiert werden kann...Es gibt auch Regentage und heftigen Gegenwind, wenn es 10% aufwärts geht... :-)

    AntwortenLöschen
  8. sowas hätte zukunft aba bauen wollen se nur sachen die eh keiner braucht echt doof ich sehe hir ne geniale idee :) kommt nur auf die firma an ob die nen chef hat der nachdenken kann leider is dies so gut wie nie der fall ..

    AntwortenLöschen
  9. Ja echt schade ich finde dies auch eine sehr gute und vor allem eine sehr coole alternative führ radfahrer die gerne reisen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fahre sehr gerne Fahrrad und das ist eine super idee aber wirklich schade das dies nicht auf den markt kommt !

      Löschen
  10. So ein "mini-camper" wäre schon was, würde mit meiner kleinen und jungen Familie gerne so etwas häufiger zum "Urlaub machen" nutzen. Meine 4 jährige liebt es zu zelten, leider ist man dabei wetterbedingt eingeschränkt und immer mit dem Auto fahren ist auch doof.

    AntwortenLöschen
  11. Echt toll. Bin begeistert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Kommentar, manni! Fahhrad-Wohnwagen werden auch in unserem neuen Blog http://www.kleinewohnwagen.de ein Thema sein, z.B.:
      http://www.kleinewohnwagen.de/2015/09/flyer-fahrrad-wohnwagen.html

      Löschen
  12. Hallo an alle würde mich bereit stellen so was zu bauen mich würde interessieren wie groß die nach frage ist mfg schmidt

    AntwortenLöschen