Donnerstag, 9. Februar 2012

Gewinner schlafen im Wohnmobil

Beim Wettkampf des Motormagazins GRIP ging es ums Frieren oder Wohlfühlen – im Zelt oder in einem Bürstner Elegance I 890 G.

GRIP, das Motormagazin von RTL II, ist ein etwas anderes Automagazin. Die Moderatoren sehen die Freiheit auf zwei oder vier Rädern oft mit ganz anderen Augen, aus ungewöhnlichen Blickwinkeln. Das gipfelte jüngst in einem internen Mobilitäts-Wettkampf, bei dem die Moderatoren gegeneinander antraten. Auf Motorschlitten, Kaltblut-Pferden oder Luftkissenfahrzeugen galt es, Sieger zu werden. Denn dem Verlierer drohte eine Nacht im Zelt. In den tiefverschneiten Bergen vor dem österreichischen Zell am See, bei Außentemperaturen von minus 17 Grad. Der Gewinner dagegen konnte es sich gemütlich machen. Er durfte die Nacht in einem komfortabel beheizten Reisemobil von Bürstner verbringen, sogar im Topmodell des Herstellers aus Kehl, dem Elegance I 890 G.


Die Moderatoren Helge Thomsen, Matthias Malmedie und Det Müller lieferten sich einen packenden Wettkampf. Mit Reitpferden hatten sie bislang keine nennenswerten Erfahrungen gemacht – wie diese Disziplin wohl ausging? Eher kamen sie mit den hochmotorisierten Motorschlitten klar, mit denen die Fahrt über die eisigen Wiesen vor den Toren der Alpenstadt ging – die Temperaturen waren zumindest ein Vorgeschmack auf das, was den Verlierer erwarten sollte. Den Wettkampf und die Siegesfeier zeigt „GRIP – Das Motormagazin“ am 12.Februar um 19:00 Uhr auf RTL II.

Bericht/Foto: Bürstner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen