Donnerstag, 13. September 2012

Wohnmobilkomfort von Hymer

Ein Haus auf Rädern - Wohnmobilkomfort von hoher Qualität (Gastartikel): Die Firma Hymer steht seit 1957 für Innovation und großem Know-How in Sachen mobilem Urlaub. Es begann alles mit einem Wohnwagen, 1961 entwickelte Erwin Hymer dann das erste Reisemobil. Die Entwicklung spannender Ideen, immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen, setzt bis heute große Markenzeichen in der Welt des mobilen Urlaubs. Dies und vieles mehr zeigt eindrucksvoll ein Besuch im neuen Hymer Museum am Hauptsitz des Unternehmens in Bad Waldsee. Auf über 6.000 Quadratmetern geht's auf Entdeckungstour durch die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunft des mobilen Reisens. Ein informativer Spaß für die ganze Familie.


Doch man will ja mehr als nur schauen. Eine Reise alleine, mit Partner, Freunden oder der Familie im Reisemobil ist eine große Herausforderung; ein Urlaubsvergnügen der besonderen Art. Nicht immer ganz billig, allerdings erfüllt sich der Camperfreund mit dem passenden Modell seiner Wahl einen mobilen Urlaubstraum von hoher Nachhaltigkeit. Erholung pur auf vier Rädern, ein Spaß für Jedermann. Lediglich die unterschiedlichen Preisklassen - Luxus hat eben seinen Wert - entscheiden über die Wahl des Fahrzeugs. Kaufen ist allerdings kein Muss, nicht jeder kann sich dies in der heutigen wirtschaftlichen Zeit leisten. Mieten ist eine sehr gute Alternative und auch für nicht so betuchte Campingfreunde eine durchaus akzeptable und lohnenswerte Chance.

Mobiler Urlaub, motorisiert die Welt entdecken - Komfort und Prestige mit der Hymer B-Klasse und dem Starline 590.

Schon die erste Runde um das aktuelle Modell aus der Hymer B-Klasse lässt die Erwartungen steigen. Was sofort auffällt, ist die veränderte Frontpartie. Sie ist wesentlich steiler gehalten als sein Vorgänger. Grund dafür, das neue Basismodel. Früher ein Fiat Ducato, heute ein Mercedes Sprinter. Das verspricht mehr Komfort und somit auch ein Plus an Entspannung. Der Blick fällt beim Rundgang auf die vielen Klappen, hinter denen sich nicht nur Gasflasche und Thetfordtoilette verbergen, sondern Stauräume in allen Größen. Da steht einem ausgedehnten Urlaub nichts im Wege.


Das durchdachte Raumkonzept der Fa. Hymer setzt sich großzügig im Inneren des Starline 590 fort. Große Dachfenster unterstützen eine lichtdurchflutete Optik. Eine geräumige Kühl- und Gefrierkombination erfreut den Hobbykoch, die Sitzecke wirkt einladend für sechs Personen. Fahrer- und Beifahrersitz können in der Höhe verstellt und entsprechend gedreht werden. Die Dusche liegt getrennt gegenüber dem Badraum. Beide sind geräumig, bieten Platz für eine Menge Badeartikel. Sollte die Dusche nicht genutzt werden, lässt sie sich bequem in einen Kleiderständer verwandeln. Das Schlafzimmer im Heck des Fahrzeugs wirkt riesig. Schränke bieten Platz für eine Vielzahl an Kleidern und sonstigen Utensilien. Das Bett verwöhnt in allen Belangen - französisches Doppelbett - die Einstiegshöhe ist von der Garage aus verstellbar. Es fehlt nur noch das Hubbett im Font des Starline 590. Ideal für Kinder - mit Kindersicherung und elektrischer Senkung. Toll!

Da die Frontscheibe im Vergleich zu älteren Modellen steiler verläuft, bietet der Fontbereich wesentlich mehr Platz für die Integrierung des Hubbetts. Mehr Platz im Font bedeutet mehr Platz im gesamten Fahrzeug - Wohlfühlen auf hohem Niveau. Ein Hauch von Luxus, ohne zu übertreiben.

Kommen wir noch zur Küchenzeile. Durchdacht bis ins letzte Detail bietet sie ausreichend Stauraum. Auch größere Töpfe und Pfannen finden guten Stand auf drei Gasfeldern. Alles in allem macht hier kochen auch im Urlaub Spaß. Noch besonders erwähnenswert die Lüftung über der Kochecke - entweder frische Luft rein ins Fahrzeug bei z.B. warmen Innentemperaturen oder Luft raus, um Kochgerüche zu entfernen. 

 Luxus auf vier Rädern - alles hat seinen Preis.

Sicher, Urlaub oder mehr mit einem Wohnmobil ist zu Beginn ein kostspieliges Vergnügen. Doch es gibt Wege, sich den Spaß dennoch zu kredenzen. Hat man alles geregelt, kann es mit Freude los gehen. Die große Welt liegt einem zu Füßen. Nun werden die Camping- und Stellplätze allerorten erobert und das weite Land entdeckt. Und dies mit dem Hymer Starline 590.


Besonderheiten:
- Automatikgetriebe
- Tempomat
- Klimaanlage
- Doppelboden (dadurch viele Stauräume)
- Tagfahrlicht u.a.

Ein kleiner Kritikpunkt: es ist sicherlich angenehm, viele bewegliche Teile des Fahrzeugs via Tastendruck in Position zu bringen - Hubbett, Heckbett, Rolladen im Font. Doch sind diese elektrischen Spielereien auch immer gerne anfällig und funktionieren dann nicht mehr korrekt. Hier darf es gerne auch Handbetrieb geben.

Weitere Informationen, technische Details und mehr finden sich unter www.hymer.com. Einen ersten Blick ins Museum kann man unter www.erwin-hymer-museum.de werfen.

Herzlichen Dank an Rainer Molz aus Matzenbach für diesen Gastartikel.

Fotos: Hymer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen