Freitag, 25. Mai 2012

Testfahrer für Luxus Liner gesucht

Dethleffs sucht Testfahrer für den exklusiven Premium Liner auf Facebook.

Dethleffs Premium Liner

Den Start in die Reisesaison beginnt der Freizeitmobil-Hersteller Dethleffs mit einer besonderen Aktion: Als Testfahrer kann man zwei Wochen lang das Top Modell "Premium Liner" fahren – kostenlos. Alles was man dafür tun muss ist, sich über Facebook zu bewerben. Ein Reisegefährt dieser Klasse steht nicht nur für jede Menge Komfort, hochwertige Ausstattung und pure Lebensfreude, sondern auch für eine stattliche Preisliste. Wer hier einsteigen will, muss schon einen sechsstelligen Betrag setzen. Dethleffs macht diese Klasse getreu dem Firmenmotto "Freund der Familie" jetzt jedem zugänglich.


Mit einer einmaligen Aktion, die dazu aufruft sich zum Testfahrer für Dethleffs Topmodell zu bewerben. Der Gewinner reist dann mit dem Premium Liner zwei Wochen lang quer durch Europa. Dazu muss auf www.facebook.com/dethleffs ein Frage beantwortet werden: Warum eignet man sich besonders gut als Premium Liner Tester? Ende Juni wird dann der Gewinner festgelegt.

Fotos: Dethleffs

Mittwoch, 16. Mai 2012

Dethleffs GLOBEBUS - Grundriss Wettbewerb promobil

In Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift promobil hat Dethleffs Ende 2011 zu einem Grundriss Wettbewerb aufgerufen, in dem es darum geht, einen neuen Grundriss für den GLOBEBUS zu finden. Fast 200 Leser nahmen diese Herausforderung an und zeichneten interessante Grundrisse. Durch ihre modifizierte Front und Heckpartie gewinnt die nächste Globebus-Generation immerhin zwölf Zentimeter mehr Innenraumlänge – daher der passende Projektname Globebus Plus 12.


Eine Jury aus Dethleffs-Verantwortlichen und promobil-Redakteuren selektierte aus den Einsendungen die besten zehn Grundrisse aus, für die finale Wahl.

Gewonnen hat letztlich der Entwurf von Bernhard Storch aus Bietigheim-Bissingen mit der Idee, die Garage, Einzelbetten und Sitzgruppe im Heck zu kombinieren. Der Clou dabei: Der vordere Teil der Liegefläche soll absenkbar sein, womit eine Alternative zu den Frontsesseln im Bug entsteht. Die müssen dann etwa bei kurzen Zwischenstopps nicht erst extra zum Wohnraum hin gedreht werden.

Als Preis für seine Bemühungen hat Dethleffs dem Sieger schon ein schickes Carad-Klapprad zugeschickt. Noch mehr dürfte dieser sich allerdings freuen, wenn die ersten Globebus Plus 12 mit Storch-Grundriss vom Band rollen.

Weitere Informationen unter:
www.promobil.de
www2.dethleffs.de/de/reisemobile

Sonntag, 13. Mai 2012

Selbstausbauertreffen 2012

Vom 12. bis 14. Oktober 2012 steigt das 29. Selbstausbauertreffen auf dem Südsee-Camp in Wietzendorf, Lüneburger Heide. In Zusammenarbeit mit den Redaktionen der Zeitschriften "Reisemobil international" und "Camping, Cars & Caravans", findet auf dem Südsee-Camp jedes Jahr im Oktober eines der größten Reisemobil-Treffen statt. Es kommen hier Wohnmobile jeder Art zusammen, davon sind gut die Hälfte der Fahrzeuge in Eigenarbeit entstanden. Daneben sind viele Aussteller für Technik, Tuning und Zubehör, rund um den Ausbau eines Wohnmobils bzw. Wohnwagens vertreten. Die Redaktionen bieten diverse Workshops und Informationsveranstaltungen rund um das Thema Selbstausbau.

 

Ab sofort können sich Interessenten online anmelden: www.suedsee-camp.de

UPDATE  14. 11.2012: Viele schöne Fotos vom Selbstausbauertreffen 2012 gibt es unter diesem Link: https://picasaweb.google.com/116541035264035791444/Wietsendorf2011?authuser=0&authkey=Gv1sRgCITOo7rnqqum9wE&feat=directlink

Freitag, 11. Mai 2012

Die besten Reisemobile 2012 der Promobil Leser

Die Leser der Fachzeitschrift "Promobil" haben ihre besten Reisemobile des Jahres 2012 gewählt. Unter den Gewinnern sind einige alte Bekannte, aber auch verschiedene Neulinge. 

Ixeo von Bürstner

Sieger bei den Campingbussen wurde der Volkswagen California.
 

Bei den Bussen mit Bad lag der von Pössl gefertigte Concorde Compact vorn.

  Den ersten Platz bei den Alkovenmobilen belegte der Dethleffs Advantage A.

In der Preisklasse über 50 000 Euro gewann der Eura Mobil Terrestra A.

 Die umfangreichste Klasse im derzeit wachsenden Markt bilden die Teilintegrierten mit einem Grundpreis von unter 50 000 Euro. Hier standen 46 Baureihen zur Wahl. Den Sieg trug mit dem Euro Mobil Profila T ein neues Modell davon. Bürstner setzte sich mit dem Ixeo an die Spitze der höheren Preisklasse.

Euro Mobil Profila T

Hymer gewann mit B-Klasse SL die Klasse unter 100.000 Euro bei den integrierten Reisemobilen.

Auch die Klasse über 100.000 Euro ging mit dem S-Klasse Modell an Hymer.
 

Mit 60 Prozent holte sich der Fiat Ducato den Sieg bei den Basisfahrzeugen und den höchsten Stimmenanteil bei dieser Wahl überhaupt.


Fotos: Auto-Medienportal.Net(ampnet/jri)/Hersteller

Donnerstag, 10. Mai 2012

König Kunde Award 2012 - mitmachen & gewinnen

Die  Zufriedenheitsstudie "König Kunde Award 2012" vom DoldeMedien Verlag ist gestartet.

Durch die Befragung soll aktiv mitgeholfen werden, dass Hersteller von Wohnmobilen, Caravans und Zubehör ihre Kunden besser verstehen und ihre Produkte noch besser den Bedürfnissen anpassen können.

Die Umfragen teilen sich auf in Erfahrungen mit dem eigenen Fahrzeug, mit den typischen Zubehörkomponenten und im dritten Teil geht es um Vorstellungen, Wünsche und Planungen.

Zu gewinnen gibt es als Hauptpreise ein E-Bike bzw. E-Roller, ein Navi-System von Waeco und viele andere nützliche Zubehörteile.

Link für Caravaner: www.camping-cars-caravans.de/koenigkunde2012
Link für Reisemobilisten: www.reisemobil-international.de/koenigkunde2012

 Die Umfrage endet am 20. Mai 2012.

Sonntag, 6. Mai 2012

Camping Key Europe - die neue Campingkarte

Ab 01.01.2012 gibt es eine neue Campingkarte für Europa. Die neue Camping Key Europe (CKE) bietet alle Leistungen der alten "Camping Card International" (CCI) und beinhaltet vollständig die "Camping Card Scandinavia" (CCS).


Die neue Camping Key Europe ist sowohl Identitätsnachweis als auch Rabatt- und Vorteilskarte. Meistens muss beim Check-In an der Rezeption nicht mehr der Ausweis hinterlegt oder vorgezeigt werden. Auch eine Haftpflichtversicherung für Urlauber auf Campingplätzen ist integriert und garantiert zudem noch zahlreiche Rabatte, unter anderem auf Fähren.

In Schweden bezahlt man für die Karte SEK 140,00, umgerechnet knapp 16 EUR. Ab Ende Mai ist die CKE auch beim ADAC erhältlich, weitere Informationen gibt es direkt unter www.campingkeyeurope.com.

Foto: Camping Key Europe