Montag, 23. Dezember 2013

CMT 2014: Neue Editionsmodelle von Eura Mobil

Eura Mobil startet auf der Stuttgarter Urlaubsmesse CMT (11. - 19. Januar 2014) mit vier Aktionsmodellen ins neue Jahr. Die Fahrzeuge der „Spring-Edition“ erhalten nicht nur eine exklusive Ausstattung, sondern erfahren auch deutliche Änderungen bei der Raumaufteilung. Ausgewählt wurden die Einzelbett-Modelle Integra Line 720 EB und Profila RS 720 EB sowie die Zentralbett-Modelle Integra Line 720 QB und Profila RS 720 QB.







Küche und Sitzgruppe sowie die Betten werten durch fließende Formen und weiche Übergänge das Innendesign auf und verbessern Ergonomie. Daraus ergibt sich auch mehr Bewegungsfreiheit in den Durchgängen und in der Küche. Exklusive, frische Polsterstoffe und -formen sowie neue Vorhänge sind weitere Änderungen und lehnen sich an die Studie „Chalet-Mobil“ an. Zudem sind neue Deko-Elemente mit integrierter Beleuchtung an den Möbeln montiert.





Die Aktionsmodelle sind außerdem mit den orthopädischen „Wellness“-Matratzen von Medicotherm ausgestattet. Ein umfangreiches Messe-Zubehörpaket im Wert von bis zu 6055 komplettiert die exklusive Ausstattung. Zu erkennen sind die Fahrzeuge der Spring-Edition am Außendekor in Blau und Anthrazit. Die Aktionspreise liegen bei 55.900 Euro für die Teilintegrierten und 69.900 Euro für die Integrierten.

Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/jri)
Foto: Auto-Medienportal.Net/Eura Mobil

Sonntag, 1. Dezember 2013

Wintercamping - Ratgeber

Wintercamping erfordert besondere Umsicht. Damit Wohnwagen und Wohnmobil die harten Bedingungen im Schnee unbeschadet überstehen, sollte schon auf dem Weg in den Urlaubsort auf größtmögliche Sicherheit geachtet werden. Dazu gehört angepasstes Fahren mit richtiger Bereifung. Ideal sind M+S-Reifen für Zugfahrzeug und Anhänger oder Wohnmobil, rät der ADAC. Die Profiltiefe sollte mindestens vier Millimeter betragen. Schneeketten gehören ebenfalls zur Winterausrüstung.


Bei der Suche nach einem guten Stellplatz sollte darauf geachtet werden, dass er schnee- und eisfrei ist. Sonst kann beim Auftauen der Caravan oder das Wohnmobil kippen. Um bei Tauwetter das Einsinken in den Boden zu vermeiden, müssen unter das Deichselrad des Wohnwagens sowie unter die Hubstützen ausreichend große Bretter gelegt werden.

Die Stromkabel müssen so verlegt werden, dass sie weder am Boden festfrieren, noch vom Schneepflug beschädigt werden können. Die Handbremse sollte sobald das Campingfahrzeug aufgebockt ist gelöst werden. So friert sie nicht fest. Plastiktüten schützen Handbremshebel und Auflaufeinrichtung beim Caravan gegen Vereisung. Sinnvoll ist eine Schutzplane für den Gasflaschenkasten.

Die Gasanlage sollte möglichst nur mit reinem Propan betrieben werden. Dies bleibt – anders als Butan – auch bei Minusgraden flüssig. Ein Zweiflaschensystem mit Umschaltautomatik sollte im Winter zur Grundausstattung gehören, damit der Vorrat nicht unverhofft zu Ende geht. Elf Kilogramm Propan reichen für etwa zwei bis drei Tage.

Schneit es sehr kräftig, muss das Dach von Wohnmobil oder Wohnwagen und das Vorzelt regelmäßig von Schnee befreit werden. Vor allem nasser Schnee kann schnell zu tonnenschwerer Last werden. Wenige Zentimeter Pulverschnee dagegen dienen sogar zur besseren Isolierung. Be- und Entlüftungsöffnungen – vor allem für die Heizung - dürfen nicht zuschneien. Zudem Dachluke sollte immer einen Spalt offen stehen, empfiehlt der ADAC. Das verbessert die Luftzirkulation.

Das Abwasser sollte, wenn möglich, nicht in den Tank geleitet werden. Stattdessen ist es besser, die Ablaufklappe oder das Ventil öffnen und das Wasser direkt in einen Eimer zu leiten. So kann das Abwasser auch noch als Eisblock gut entsorgt werden.

Bevor es mit Camper oder Wohnmobil wieder nach Hause geht, müssen Schnee- oder Eisplatten unbedingt vom Dach entfernt werden, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden.

Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/nic)
Foto: Auto-Medienportal.Net/Intercaravaning

Freitag, 22. November 2013

Geschenke und Gimmicks für Bulli Fans

Geschenkideen für Bulli-und Camping-Fans gibt es reichlich, ein paar wenige haben wir Euch hier zusammengestellt. Viel mehr davon und das jederzeit gibt es auch im Bulli Fan-Artikel Shop
oder im Camper-Stübchen Shop.



Viele weitere Bulli-Gimmicks gibt es auch hier: 

Mittwoch, 13. November 2013

Mit dem Airstream zum Winter-Camping

Auf zum Wintercamping! Seit die Roka-Werk GmbH im Jahre 2007 den Import nach Deutschland übernommen hat, rollen vermehrt Airstreams auch über deutsche und europäische Straßen. Da der Ursprung der Marke eher im warmen Kalifornien liegt, betont der Importeur, dass der Airstream durchaus wintertauglich ist.


Die Seitenwände sind mit einer 60 Millimeter starken Ecobatt-Glaswollmatte isoliert, der Boden ist in 40 Millimeter dicker Hartschaum-Sandwichbauart ausgeführt. Diese Bauweise schützt wirksam vor Kälte. Die Europa-Modelle werden zudem serienmäßig mit einer leistungsstarken und komfortablen Warmwasser-Heizung des schwedischen Herstellers Alde ausgeliefert. Sie bläst warme Luft ins Fahrzeug und pumpt warmes Wasser durch die rundherum montierten Heizkörper. Geheizt werden kann am Campingplatz entweder über Strom (Leistung drei kW) und über Gas (Leistung 5,5 kW). Als Option bietet Airstream außerdem eine Isolation und Begleitheizung für die Abwasserrohre an.




Als "Eingangsschleuse" hat Airstream auch ein Vorzelt im Angebot. Hier können die Ski und der Schlitten verstaut und die Bekleidung zum Trocknen zwischengelagert werden. Bei Tauwetter verhindern solide Auflagen unter den Rädern und Hubstützen ein Einsinken des Wohnwagens in den Boden.


Der Einstieg in die Airstream-Welt  beginnt preislich mit dem Airstream 534-2 für 62 790 Euro.

Fotos: Auto-Medienportal.Net/Airstream
Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/nic)

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Mehrere Auszeichnungen für HOBBY

Gold, Silber, Bronze und dazu die beliebteste Marke bei jungen Leuten. Der Caravan- und Reisemobilbauer HOBBY aus Schleswig-Holstein erhält hohe Auszeichnungen für seine Caravans und Reisemobile.

Der "Premium Van" wurde von europäischen Fachjournalisten auf Platz 1 beim „European Innovation Award 2013“ gewählt. An der Wahl beteiligten sich die Redaktionen von 14 europäischen Reisemobil-Magazinen. Der "Premium Van" von Hobby überzeugte die Experten aufgrund seines „attraktiven Designs und modernen Interieurs bei geringen Abmessungen.“ Mit dem schlanken City-Van "Premium Van" hat Hobby ein komfortables und großstadttaugliches Reisemobil auf die Räder gestellt.

Der Premium Van von Hobby

Bei den Caravans schaffte der neue Hobby "De Luxe easy" auf Anhieb den Sprung auf Platz 2 des Siegertreppchens. Für die Fachjournalisten war entscheidend, dass der De Luxe easy „Techniken bietet, die es erlauben, ihn auch mit kompakten Zugfahrzeugen zu ziehen.“ Die neue, 16 Modelle umfassende Einsteiger-Baureihe von Hobby bietet eine umfangreiche Auswahl von leichten, voll ausgestatteten Reisecaravans, die sich auch mit etwas kleineren Pkw komfortabel bewegen lassen.

Hobby De Luxe easy

Neben dem ersten und zweiten Platz beim „European Innovation Award 2013“ kam Hobby beim „König Kunde Award 2013“ der Fachzeitschrift „Camping, Cars und Caravans“ auf Platz 3 in der Gesamtwertung. Sie ist das Resultat aus den jeweiligen Einzelkategorien der detaillierten Leserbefragung. Durch den 1. Platz in der Kategorie Preis/Leistung, den 2. Platz in puncto Design und den 3. Platz beim Service sammelte Hobby die entscheidenden Pluspunkte bei den Lesern des Stuttgarter Fachmagazins.

Zusätzlich wurde Hobby ein Sonderpreis verliehen, der Hobby als beliebteste Marke bei jungen Leuten ausweist. Hobby wird von Caravanern unter 40 Jahren bevorzugt, die viel Wert auf modernes Design, gute Ausstattung, Familienfreundlichkeit und vor allem ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis legen.

Fotos: Hobby

Sonntag, 15. September 2013

LMC Maestro - Der erste Caravan mit holzfreiem Aufbau

Mit einer echten Neuentwicklung für die Branche läutet LMC das Modelljahr 2014 ein. Der Maestro stellt sich als erster Caravan mit holzfreiem Aufbau vor.


Die neu entwickelte Aufbautechnologie LLT des Sassenberger Herstellers sorgte bereits im vergangenen Jahr für Aufsehen. Nun wird 2014 das Jahr, in dem die fortschrittlichen Technologien, die bisher meist ausschließlich den Reisemobilen vorbehalten waren, endlich auch in Caravans Anwendung finden. Im Kern bietet die Long Life Technologie einen umfassenden Schutz vor Witterungseinflüssen durch GFK in Dach und Unterboden, deutlich verbesserte Isolationswerte durch XPS-Schaum im Wandaufbau sowie vollständige Sicherheit gegen Feuchtigkeit und das bei vollen zwölf Jahren Dichtheitsgarantie.


Der LMC Maestro ist richtig neu, denn neben der LLT-Technologie wurde auch die Fahrzeugoptik durch einen moderneren Schliff ästhetisch aufgewertet. Außen zieren modernere Heckleuchten das elegant gestaltete Fahrzeugheck. Im Innenraum sind alle Elemente von Grund auf neu durchdacht worden. Eingangsbereich, Küchenblock, Sitzgruppen, Schränke und Klappen alles ist in einer gemeinsamen Linie harmonisch aufeinander abgestimmt.

Verantwortlich für den neuen Look des Maestro sind insbesondere das veränderte Holzdekor und ein PVC-Bodenbelag in hochwertiger Laminatoptik. Die Möbel wurden in Form und Anmutung liebevoll überarbeitet. Das Ergebnis ist ein gemütlicher und komfortabler Wohnraum, in Szene gesetzt durch ein stilvolles, indirektes Beleuchtungskonzept. Die Modellpalette für das kommende Modelljahr umfasst insgesamt acht Grundrisse. Die Preise inklusive einem umfangreichen Ausstattungsvolumen beginnen bei 24.500 €.
















 


Foto: LMC/Newspress.de 
Text: Newspress.de/HS

Mittwoch, 4. September 2013

INOS Slide-Out Caravans

Das Unternehmen Roka Werk aus der Nähe von Limburg hat den exklusiven Vertrieb der INOS Caravans des englischen Herstellers Fifth Wheel Company für Deutschland, Österreich und die Schweiz übernommen. Roka Werk ist bereits durch den Vertrieb der amerikanischen Airstream Caravans bekannt.

INOS Twin Tandemachser

Die in Kleinserie in der englischen Manufaktur gefertigten Wohnwagen INOS zeichnen sich neben hochwertiger Verarbeitung vor allem durch ihren elektrisch betätigten Slide-Out aus, einen herausfahrbaren Erker. Dieser ermöglicht im Stand eine Vergrößerung des Innenraums um rund 4,5 Kubikmeter, Resultat ist ein einzigartiges Raumgefühl. Dabei dauert das Aus- und Einfahren des per 12 Volt-Elektromotor angetriebenen Erkers weniger als 30 Sekunden. Dank der leistungsstarken Bordbatterien kann die Technik auch unterwegs problemlos betrieben werden.

INOS Twin Tandemachser

INOS Twin Tandemachser Grundriss

Beim Aufbau des Fahrzeugs aus GfK-Hartschaum-Sandwich verzichtet der Hersteller vollständig auf den Einsatz von Holz. Das Chassis kommt vom renommierten deutschen Hersteller BPW, das Modell mit Doppelachse verfügt sogar über einen Lastausgleich für die Tandemachse.

INOS Twin Tandemachser Erker

INOS Twin Tandemachser Durchsicht

INOS Twin Tandemachser Küche

Für die Beheizung des Wohnraums sorgt ein bewährtes Zentralheizungs-System des schwedischen Herstellers Alde. Ganz wie Zuhause wird bei diesem Heiz-System warmes Wasser durch die Heizkörper des Fahrzeugs geleitet, was für ein äußerst angenehmes Raumklima sorgt. Die Fußbodenheizung gehört ebenso wie der Thetford Backofen mit Drei-Flammenherd, eine Mikrowelle und der große Dometic Kühlschrank zur Serienausstattung der hochwertigen Caravans. Auf Wunsch sind selbstverständlich weitere nützliche Optionen wie Klimaanlage, Rangierhilfe und Vorzelt verfügbar.

Der Inneraum der INOS Caravans besteht aus einer Kombination aus dunklem Walnuss Hartholz-Furnier und Edelstahl. Das Bad bietet eine Duschkabine und eine Dometic C260 Vollkeramik-Toilette. Das Bett ist mit Kaltschaum-Matratzen ausgestattet.

Aktuell führt Roka Werk zwei Modelle im Lieferprogramm. Die Einstiegsvariante als Einachser mit einer Aufbaulänge von 5,75 Meter und einem Leergewicht von rund 1.600 Kilogramm. Das Modell hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 1.850 Kilogramm. Das Top-Modell, der INOS Tandemachser mit einer Aufbaulänge von sieben Meter und einem Leergewicht von 2.000 Kilogramm hat ein Gesamtgewicht von maximal 2.680 Kilogramm und bietet entsprechend viel Zuladung und damit „Luft“ für zusätzliche Komfortoptionen.

INOS Single Monoachser

INOS Single Monoachser Bad

Armin Heun, Geschäftsführer von Roka Werk, begründet die Entscheidung seines Unternehmens für die INOS Caravans vor allem mit der hohen Qualität der Fahrzeuge und dem bei Caravans einzigartigen Slide-Out-Konzept. Die Fifth Wheel Company besitzt mehr als zehn Jahre Erfahrung mit dem Bau von Freizeitfahrzeugen mit Slide-Outs und gehört in Großbritannien zu den renommiertesten Unternehmen dieser Branche. Die Vielzahl von Preisen, die der britische Hersteller in den vergangenen Jahren gewonnen hat, sind ein deutliches Indiz für die Innovationskraft des Unternehmens und die herausragende Qualität seiner Produkte.

„Mit den INOS Caravans bieten wir unseren Kunden neben Airstream eine zweite exklusive Produktlinie mit höchstem Nutzwert. Wir sprechen mit diesem Produkt vor allem erfahrene Caravaner an, die eine professionelle Verarbeitung und lange Lebensdauer ihres Wohnwagens zu schätzen wissen", so der bekennende Camping-Fan Armin Heun.

INOS Single Monoachser Küche

INOS Single Monoachser Wohnraum

INOS Single Monoachser Erker

Die Preise für INOS Caravans starten bei 44.900 Euro für die 5,8 Meter lange Variante. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören ein Alde Heizungssystems mit Fußbodenheizung, ein Backofen sowie ein dreiflammiger Herd, Mikrowelle sowie ein Kühlschrank mit Gefrierfach.

Der Begriff INOS ist übrigens walisischen Ursprungs. In früheren Zeiten bezeichnete er eine Hütte, die man in einem Tag aufbauen konnte und mit deren Hilfe man ein Stück Land für sich in Anspruch nahm.

Weitere Informationen gibt es unter www.inos-caravans.de

Fotos: INOS Caravans

Sonntag, 25. August 2013

Caravisio - der Wohnwagen der Zukunft

„Caravisio“ nennt sich die Studie, mit der Knaus Tabbert auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf in die Zukunft des Wohnwagens blickt. Anleihen nimmt der Technologieträger nicht zuletzt beim Yachtbau. Allzu hohen Erwartungen wird aber leider bereits vor Messebeginn ein Riegel vorgeschoben: Der Caravan erhebt weder Anspruch auf Reproduzierbarkeit noch auf Serientauglichkeit, betont Knaus.



Basis des Caravisios ist ein neuartiger Grundriss. Die Betten im Bug sind zunächst als Einzelbetten V-Förmig angeordnet und können über eine Matratzenergänzung zum großzügigen Doppelbett ausgebaut werden. Die Bettenposition ermöglicht eine deutlich verbesserte Aerodynamik. Tagsüber laden die Betten mit den hochgezogenen Polsterelementen zum Relaxen vor einer großen Panoramascheibe ein.

Ein echtes Raumbad schließt an die „Bugkanzel“ an. Der eigentliche Wohnraum entwickelt sich zum offenen mit anschließender Veranda. Er ist ausgeprägt wie der Salon einer Yacht. Die Milchglasschiebetür schließt den Wohnraum zur äußeren Verandaseite  ab. Die Sitzgruppe lässt sich mit einem Handgriff von der bequemen Lounge in ein modernes Arbeitszimmer verwandeln. Außerdem sind die Polster luftgefedert. Laptop oder Tablet finden hier Anschluss an die Infrastruktur des Fahrzeugs und können so sicher geladen und verstaut werden. Die blaue Ziernaht der Sitzgruppe und der dunkle Schiffsparkettboden sind weitere Verweise auf die Welt der Yachten.





Die Decke ist mit dunklem Textil bespannt und gibt dem Interieur eine ganz besondere Atmosphäre. Gleichzeitig dient sie zur besseren Luftverteilung der Klimaanlage von oben. Integriert in die mit Textil bespannte Decke sind eine Klimaanlage und ein Full-HD-Beamer, der sein Bild auf die Glasschiebetüre im Heck projiziert. Wenn gewünscht, kann das Bild durch den Beamer gespiegelt werden und ermöglicht so ein „kleines Public-Viewing“ mit Nachbarn auf der Heck-Veranda. Sie wird für die Fahrt hochgeklappt und bietet Platz für zwei Pedelecs.


Der Caravisio wurde im Windkanal geformt. Alle aufbauenden Elemente auf dem Dach sind in die Decke integriert. Die Seitenschürzen und alle anderen bodennahen Teile sind als graue Kunststoffteile ausgeführt, was beim Absenken des gesamten Fahrzeuges in die Wohnsituation vor Beschädigungen schützt. Die großen Rangiergriffe im Bug und Heck erinnern ebenfalls an Elemente einer Yacht.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Knaus
Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/jri)

Montag, 19. August 2013

Sondermodell VW California Comfortline GENERATION

Zum 25. Geburtstag des Reisemobils California stellt Volkswagen Nutzfahrzeuge das Sondermodell California Generation vor. Seine Premiere feiert das Sondermodell auf dem diesjährigen Caravan Salon (31.8.-8.9.2013) in Düsseldorf. Das Fahrzeug verfügt über umfangreiche Ausstattungsmerkmale. Der California Generation ist beginnend mit der 84 kW-Motorisierung (mit Blue Motion Technology) zu Preisen ab knapp 58.000 Euro erhältlich. Der Preisvorteil liegt bei 1785 Euro.


 

In den 80er Jahren erlebte der Campingurlaub mit dem Wohnmobil seinen größten Boom. Für Volkswagen war das im Jahr 1988 Grund genug, mit dem California der ersten Generation ein eigenes Reisemobil auf die Räder zu stellen. Zum Anlass des Jubiläums bringt Volkswagen Nutzfahrzeuge nun mit dem California Comfortline „Generation“ ein umfangreich ausgestattetes Sondermodell auf den Markt.




Von außen ist der „Generation“ durch spezielle Schriftzüge an Heck und Seitenschweller erkennbar. Beim Einsteigen werden die Trittstufen ebenfalls mit dem Generation-Schriftzug beleuchtet. Weiterhin verfügt das Sondermodell über anthrazitfarbene 17-Zoll-Leichtmetallräder, Privacy-Verglasung, graue Sitze in Leder/Alcantara-Kombination sowie Lederlenkrad.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/nic)


Weitere Berichte über den VW California im Campingbus-Blog: 

Mittwoch, 7. August 2013

Farbenreiche Innovation von Kip Caravan

Kip Caravan führt diesen Sommer eine ganz besondere Version der Baureihe "Shelter" ein. Für das kleinste Modell der Kip Familie ist es ab sofort möglich, jedes gewünschte Design aufzudrucken. Hiermit bekommt der Kunde die Chance, sich ein ab Werk geliefertes, einzigartiges Camping-Fahrzeug zu gestalten.

Mit der neuen Drucktechnik AluDesign von Aluminiumlieferant Euramax kann der Shelter jetzt in jedem denkbaren Design geliefert werden.

Kip Shelter mit AluDesign Entwürfen

Die neueste Technik von Euramax macht es möglich, jedes Design langlebig auf der Seitenwand anzubringen, ohne Aufkleber zu gebrauchen. Nach dem Anbringen des Druckes, wird das Aluminium mit einem schützenden Clearcoat versehen. Dieses schützt die Farbe und sorgt für ein Hochglanz Endergebnis. Mit dieser Innovation bietet Kip mit dem Shelter dem Kunden ein einzigartiges personalisiertes Freizeitfahrzeug. Kip startet mit einer Anzahl von Entwürfen, ein Burberry Design in mehrere Farben, ein Retro Design und sogar ein Disco Design. Aber jeder Kunde kann seine eigenen Wünsche und Ideen einbringen.

Der Marketing Manager von Kip Caravan, Herr Ivar van der Leij,  ist erfreut von der neuen Entwicklung. "Wir sahen schon, dass wir mit dem Shelter durch den auffallenden Entwurf und der kompakte Größe ein neues Publikum anziehen. Mit dieser neuen Drucktechnik können wir den Shelter noch mehr hip und trendy machen und der Kunde kann sich auf der Autobahn und dem Campingplatz von anderen abheben. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt".



Technische Daten des Kip Shelter:

Aufbaulänge:                                345 cm
Gesamtlänge:                               460 cm
Breite :                                        185 cm
Stehhöhe (Hebedach geöffnet):    198 cm
Totale Höhe (Hebedach zu):        210 cm
Abmessungen Bett:                      200 x 170 cm
Leergewicht:                               560 Kg
Gesamtgewicht:                           750 Kg (bis 900 Kg erweiterbar)

Der Preis für die Standard Ausführung beträgt € 12.965,- inkl. 21% MwSt.

Zum Standard des Shelter gehören u.a. eine (herausnehmbare) Küche mit Wasser, Gas und Kühlschrank, eine Fußbodenheizung und Reserverad. Auch Lautsprecherboxen mit Bluetooth-Anschluss sind bereits dabei. Das enthaltene Servicepaket kann optinal noch erweitert werden, z.B. mit einem Fahrrad-, Surf-, oder Motorradpaket, verschiedenen Farben und jetzt auch mit dem eigenen Design.

Mehr Informationen über Kip unter www.kipcaravans.nl/de und hier im Camper-Stuebchen

Fotos: Kip

Dienstag, 30. Juli 2013

Der VANTourer von Eurocaravaning

Mit der neuen Eigenmarke Eurocaravaning steigt Intercaravaning in den Wohnmobilmarkt ein. Europas größte Fachhandelskette für Caravaning hat dafür die Kastenwagenbaureihe VANTourer entwickelt. Premiere haben die beiden Modelle 600 und 630 auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf (30.8. - 8.9.2013). Grundmodell ist der Fiat Ducato Kastenwagen.



Der VANTourer wird für unter 40 000 Euro angeboten. Neben den Sicherheitsstandards wie Fahrer- und Beifahrerairbag sowie ESP mit ASR sind auch Assistenzsysteme wie Hillholder, Traktion+ und Tempomat mit an Bord. Ohne Aufpreis gibt es in beiden Modellen zudem einen 120 Liter Tank, elektrische Seitenspiegel, Lederlenkrad, LED-Tagfahrlicht sowie höhenverstellbare Fahrer- und Beifahrersitze mit Armlehnen. Der Wohnraum verfügt über LED-Beleuchtung, Bicolor-Optik, großem Kühlschrank, Tischverbreiterung und Zusatzbett. Auch Remisrollos und eine neuentwickelte Fliegenschutztür gehören zur Grundausstattung. Zum Markstart bietet Eurocaravaning spezielle Angebote.


Foto: Auto-Medienportal.Net/Intercaravaning
Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/jri)

Sonntag, 21. Juli 2013

Eura Mobil - Neues Wohnmobil "Forster"

Eura Mobil hat eine neue Reisemobilmarke namens Forster ins Leben gerufen, die für günstige Einstiegsmodelle stehen soll. Damit will sich der Anbieter aus Sprendlingen neben der Kernmarke und Karmann Mobil neue Käufergruppen erschließen. In die erste Saison startet Forster mit drei Alkoven- und vier Teilintegrierten-Modellen, die ihre Premiere auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf (31.8. - 8.9.2013) haben.

Eura Mobil Forster A 699

Eura Mobil Forster T 738

Die Fahrzeuge verfügen über hagelgeschützte GFK-Wände und Dächer, LED-Beleuchtung, einen 160-Liter-Kühlschrank und ein Touchscreen-Bedienpanel. Die Möbel haben einen dunklen Korpus mit hell abgesetzten Oberflächen und umgekehrt. Das Alkoven-Einstiegsmodell kostet 39.490 Euro, der Grundpreis für einen 7,38 Meter langen teilintegrierten Forster beginnt bei 41.990 Euro.

Pate für den Markennamen stand der Naturforscher und Literat Georg Forster, der im Alter von 18 Jahren mit James Cook von 1772 bis 1775 um die Welt segelte.

Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/jri)
Foto: Auto-Medienportal.Net/Eura Mobil