Freitag, 29. März 2013

Kühlboxen von Dometic Waeco

Der Kühlspezialist Dometic Waeco hat im „Kühlboxen ABC“ Tipps für die Auswahl der „richtigen“ Frischhaltebox zusammengefasst. Dabei werden die wichtigsten Fragen zu den vorhandenen Techniken geklärt. Farbige Buttons an den Boxen erklären bei den Dometic Waeco Produkten alle coolen Eigenschaften.

Waeco TropiCool-Serie (Highend Thermoelektrik)

Die Temperaturverhältnisse am Urlaubsort in Nord oder Süd sind miteintscheidend. Die Kühlleistungen von Thermoelektrik- und Absorberboxen werden auch durch die jeweilige Umgebungstemperatur beeinflusst. Kompressorboxen hingegen kühlen unabhängig von der Außentemperatur, liefern sogar Tiefkühlung. Liegt die Tagestemperatur wie z.B. in Spanien, Griechenland oder Kroatien durchweg bei 40 Grad Celsius und mehr, sind von thermoelektrischen Geräten keine befriedigenden Ergebnisse zu erwarten. In Regionen mit außerordentlich hohen Temperaturen ist das Kompressor-Kühlgerät am geeignetsten.

21 FL - Thermoeletrik für Kühlung und Wärme
Waeco CoolFreeze CFX50 - stärkste Kompressor Kühlbox der Welt

Der Absorber ist leistungsfähig bis 25 Grad Celsius unter Umgebungstemperatur, er fasst 31 bis 40 Liter und ist autark über Gas betrieben und hat 85 Watt. Er läuft völlig geräuschlos.

Waeco CoolFreeze CFX - die energieeffizienteste Kühlbox der Welt

Waeco hocheffektive Eisbox "Unkaputtbar"

Die Thermos haben eine Leistung bis 30 Grad Celsius unter Umgebungstemperatur, haben eine Leistung von 48 Watt und fassen zwischen sieben bis 33 Liter. Sie sind leicht und preiswert.

Die Kompressoren haben ein Spektrum von 10 Grad bis minus 22 Grad Celsius und haben ein Fassungsvermögen zwischen 10,5 bis 105 Liter. Sie leisten eine sehr gute Kühlung bei hohen Außentemperaturen und können gegebenenfalls mit Solarzellen betrieben werden.

Die Passiven sind stromlose Frischespender durch Isolierung – ideal für Tagestouren, Sport und Spiel, Garten und Grillen, Pool und Party.

Die Preise variieren zwischen von 69 Euro bis über 1000 Euro.

Waeco TropiCool-Serie

Foto: Auto-Medienportal.Net/Dometic Waeco
Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/nic)

Sonntag, 24. März 2013

Airstream-Treffen 2013 in Weilburg

Das große Airstream-Treffen findet dieses Jahr vom 14. bis 16. Juni 2013 (Abreise auch am Montag den 17. Juni möglich) in Weilburg an der Lahn statt, dafür wurde ein schöner Platz direkt an der riesigen Schlossanlage reserviert.


Für alle europäischen Airstreamer wird dieses Treffen das TOP-Event im Jahr 2013.
  • Silber Fieber mit mehr als 50 erwarteten Airstreams aus ganz Europa
  • Anreise der UK- und Benelux-Airstreamer zusammen in einer großen Karawane (ca. 30 Airstreams)
  • Lagerfeuer und großes BBQ am Samstagabend
  • Bildervorträge von Rich Luhr und Mark Wahl
  • Erfahrungsaustausch, Reiseberichte und vieles mehr…

Alle weiteren Informationen, die Agenda und Anmeldung gibt es hier:
http://www.eventsbot.com/events/eb184605026

Foto: Airstream

Sonntag, 17. März 2013

Schwenkbarer Heckträger für Wohnmobile

Sawiko, ein Tochterunternehmen von Alko, hat einen schwenkbaren Kastenwagen-Heckträger entwickelt. Der Agito 150 lässt sich mit Hilfe des ausklappbaren Stützrades ohne großen Kraftaufwand auch in beladenem Zustand einfach komplett zur Seite schwenken.


Um den Träger zur Seite zu schwenken, muss lediglich der Exzenterverschluss – der Mechanismus ist durch eine abschließbare Klappe vor unbefugtem Zugriff geschützt - gelöst werden. Auf diese Weise ist der Zugang zu den Hecktüren gewährleistet, ebenso wie ein bequemer Zugang zum Fahrzeug. Die Grundträger-Konstruktion wiegt rund 70 Kilogramm und weist eine Nutzlast von 150 Kilogramm auf. Für das System sind verschiedene Rüstsätze lieferbar. So lassen sich entweder ein Motorrad oder ein Roller, ein Roller und ein Fahrrad, vier Fahrräder oder eine GFK-Gepäckbox befestigen. Erhältlich ist außerdem eine weitere Transportplattform.

Das System gibt es auch als Version Agito Top ausgerüstet mit einem Rüstsatz für zwei E-Bikes oder drei Fahrräder erhältlich. Der Träger lässt sich hochklappen und nimmt so bei Nichtgebrauch weniger Platz am Fahrzeug ein.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Sawiko
Text: Auto-Medienportal.Net (ampnet/jri)

Donnerstag, 14. März 2013

Grillen beim Camping

Welcher Grill ist zum Campen am besten geeignet? Gibt es den "Campinggrill"?Wir selber haben beim Campen und Daheim mittlerweile viele unterschiedliche Grills ausprobiert, vom günstigen Tankstellengrill bis zum teuren Gas-Koffergrill. Jeder Grill bietet Vor- und Nachteile. Deshalb sollten unbedingt VOR dem Kauf einige grundsätzlichen Überlegungen vorgenommen werden: Für wieviele Personen wird gegrillt? Muss der Grill unterwegs öfter auf- und abgebaut werden? Gas oder Holzkohle? Wieviel Platz hat man, um den Grill im Fahrzeug zu verstauen? Spielt das Gewicht eine Rolle, muss der Grill getragen werden? Es gibt also keinen "Grill für alle Fälle", sondern eher für alle Fälle den passenden Grill. Einige Beispiele der verschiedenen Arten und der beliebtesten Grills haben wir hier zusammengestellt:

Der leichte und günstige klassische Rundgrill auf drei Beinen:
Bei diesem Grill kann man fast nichts verkehrt machen. Er ist schnell aufgebaut, hat einen höhenverstellbaren Rost und kann im Zweifelsfall auch als "Wegwerfgrill" genutzt werden.
Grillfläche: 30cm Durchmesser
Gewicht: 3 Kg
Preis ca. 11 EUR

Der praktische Klappgrill im Taschenformat:
Äußerst schnell grillbereit und sehr handlich beim Transport. Grillrost ist nicht höhenverstellbar.
Grillfläche: 30 x 30cm
Gewicht: 3 Kg
Preis ca. 20 EUR

Der Koffergrill auf vier Beinen:
Der Grill ist schnell aufgebaut und lässt sich bequem und handlich verstauen, Grillrost ist höhenverstellbar.
Grillfläche: 48 x 37cm
Gewicht: 6,1 Kg
Preis ca. 50 EUR

Der Gas-Koffergrill mit Hähnchengrill:
Dieser Grill kann je nach Ausführung und Flammen-Anzahl sogar den Herd im Fahrzeug ersetzen. Kochen und Grillen ist beides möglich. Der Clou ist aber selbst gegrilltes Hähnchen. Das geht mit dem elektrisch drehbarem Grillspieß wunderbar, mindestens 2 Hähnchen lassen sich gleichzeitig zubereiten.
Grillfläche: 54 x 24cm
Gewicht: 10 Kg
Preis ca. 100 EUR

Der fast perfekte Outdoor Grill:
Der "Son of Hibachi" besticht durch besondere Funktionen. Sehr schnelles Angrillen, Selbstreinigung und eine praktische hitzebeständige Tasche, in der der Grill direkt nach dem Grillen mitsamt den glühenden Restkohlen verstaut werden kann. Tolle Idee!
Grillfläche: ?
Gewicht: 7-8 Kg
Preis ca. 70 EUR

Weitere interessante Camping-Grills bei Amazon:
 

Alle Produkte zu Grillen und Kochen gibt es auch 
im Camper-Stuebchen Shop
Die beste Buch zum Grillen ist die "Grillbibel" von Weber:
Weber's Grillbibel (GU Weber Grillen)

Mittwoch, 6. März 2013

Deutscher Camping-Preis 2013 geht an Movera

Deutschlands Camping-Fachverband, der Deutschen Camping-Club (DCC), und die Stadt Essen zeichnen im Jahr 2013 die Buchreihe "Alles über …" von Movera mit dem Deutschen Camping-Preis aus.

Die Auszeichnung wurde vom Deutschen Camping-Club und der Stadt Essen gemeinsam konzipiert und im Jahre 1970 erstmals vergeben. Traditionell wird der Preis auf der Pressekonferenz zur "Reise + Camping" verliehen.

Ziel war und ist es, erfolgreiches Wirken im Interesse des Camping-Gedankens mit dem Deutschen Camping-Preis auszuzeichnen. Gefordert sind Einsatz und Ideenreichtum, und durchaus auch unkonventionelle Methoden. Im Interesse der Camper sollen sie für die Campingbewegung den größtmöglichen Nutzen erzielen. Seit mehr als vier Jahrzehnten stammen die Preisträger aus dem In- und Ausland.

Es handelte sich um Institutionen, Behörden, Stiftungen und Verbände, denen eins gemeinsam ist: Sie setzen sich intensiv für das Thema Camping ein oder tragen, wie im Fall des Preisträgers Movera, zur Aufklärung und Information der Camper bei.

Die Broschüren-Reihe "Alles über..." des Camping-Großhändlers Movera befasst sich mit unterschiedlichsten Themen aus dem praktischen Alltag der Camper. Sie werden allgemein verständlich und für jeden nachvollziehbar dargestellt und aufbereitet. Reinhold Beller, Geschäftsführer von Movera, nahm den Preis in Essen aus den Händen von Karl Zahlmann, Präsident des Deutschen Camping Clubs e.V., und Franz-Josef Britz, Bürgermeister der Stadt Essen, entgegen.

Beller erklärt: "Wir sind mächtig stolz auf den Preis. Die Auszeichnung mit dem Deutschen Camping-Preis ist für uns die Bestätigung, dass wir auch mit der Schriftenreihe auf dem richtigen Weg sind".Movera klärt mit der erfolgreichen Buchreihe markenübergreifend und Hersteller-unabhängig über all die Fragen auf, welche Camper im Alltag interessieren.

Die Broschüren-Reihe vermittelt kompakt, kompetent und trotzdem umfassend ein Maximum an Wissen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen. Die Buchreihe hilft dem Leser, den Camping-Alltag zu meistern, ohne dass Werbung und Product-Placement von den wesentlichen Informationen ablenkt.

"In zahlreichen Gesprächen mit Endkunden haben wir immer wieder festgestellt, dass nicht nur Neueinsteiger, sondern auch altgediente Camper vom Angebot des Handels erschlagen werden. Und manchmal", so Beller selbstkritisch, "sind die Informationen, welche die Kunden auf Messen oder ähnlichen Veranstaltungen erhalten, auch nicht besonders werthaltig".

Die Schriftenreihe will den interessierten Neu- und Altcampern entsprechendes Basiswissen vermitteln und sie allgemein verständlich und markenübergreifend informieren, ergänzt durch praktische Tipps und aktuelle Informationen.Rund ein Jahr verging von der Idee bis zur Drucklegung.

Vertrieben wird die Reihe über den klassischen Camping-Fachhandel und auch über den Buchhandel. Inzwischen wurde bereits eine stattliche Anzahl dieser Büchlein ausgegeben. Beller weiter: "Wir arbeiten gerade an der zweiten Auflage, die nach und nach kommen wird. Einige Themen wie etwa Multimedial sind natürlich sehr schnelllebig".

Das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro übergibt Movera der Dethleffs Family Stiftung. Ziel der Dethleffs Family Stiftung ist es, die Freizeit- und Urlaubsform Caravaning auch für jene Menschen erlebbar zu machen, die aufgrund ihrer Lebenssituation sonst nicht die Möglichkeit dazu haben. Im Mittelpunkt der Bemühungen stehen dabei hilfsbedürftige Familien, Kinder und Einrichtungen wie Waisenhäuser oder Kinderheime.

Sonntag, 3. März 2013

Regal-System für die Heckgarage

Reisemobile mit Heckgaragen sind ausgesprochen beliebt. Dies ist nicht ohne Grund so, denn Fahrräder oder motorisierte Zweiräder können dort diebstahlsicher und vor Verschmutzung geschützt ebenso transportiert werden wie Camping-Möbel oder der Grill. Movera, der Großhändler für Camping-Zubehör, erleichtert mit Load-Move den Zugang zum Transportgut in der Heckgarage.

Load-Move


Moveras Load-Move ist ein von beiden Fahrzeugseiten ausziehbares Regal-System aus Aluminium, prädestiniert für eine optimale Nutzung der Heckgarage. Das Regal-System lässt sich durch seine vielfältigen Einstellmöglichkeiten individuell an das bereits vorhandene Fahrzeug anpassen. Für den Transport von zwei Fahrrädern sind am Schiebeprofil bereits die entsprechenden Radschalen befestigt. Diese können für den Transport der Räder so tief eingestellt werden, dass die komplette Öffnung der Heckgaragen-Tür nutzbar ist. Das beidseitig ausziehbare System ist ideal für Reisemobile mit Heckgaragen mit Türen auf beiden Seiten. Durch den Einsatz von Aluminium wiegt Load-Move (mit integriertem Fahrradträger) bei einer Tiefe von 185 Zentimeter gerade einmal rund 45 Kilogramm, bei einer Traglast von 150 Kilogramm (Zuladung des Fahrzeugs beachten).

Im Lieferumfang des Load-Move-Systems sind zwei vormontierte Träger mit Abstandshaltern und Anschraubset enthalten, außerdem zwei Regalsysteme, Radschalen sowie Haltearme und ein Befestigungsset für zwei Fahrräder. Preis des Load-Move: 1.799 Euro.

Foto: Movera

Freitag, 1. März 2013

Großes Gewinnspiel bei Hobby Händlern

Unter dem doppeldeutigen Motto „Win a Hobby“ findet auch dieses Jahr im März wieder ein großes Frühlingsfest bei allen Händlern der Wohnwagen- und Reisemobilmarke Hobby statt. Den Besuchern der Ausstellung von Freizeitfahrzeugen und Zubehör winkt als Hauptpreis eines großen Gewinnspiels ein Hobby-Wohnwagen des Typs Premium 440 SFr im Wert von 18 690 Euro.

Erster Preis bei Hobby: Hobby Premium 440 SFr
Der Reisecaravan aus der neuen Oberklasse-Baureihe von Hobby bietet ein Doppelbett im Bug und eine Sitzgruppe im Heck, die sich zu einer weiteren Schlafstätte umbauen lässt. Zur Ausstattung ein Bad und eine Küche mit dem 140 Liter großen Kühlschrank Slim Tower von Dometic.

Neben dem luxuriösen Reisecaravan warten jede Menge weitere hochwertige Preise auf Gewinner. Allen voran das rund 1500 Euro teure Hobby Pedelec, ein Elektrofahrrad. Gleich zwei Mal gibt es das zur Saison 2013 neu entwickelte Markisenvorzelt Nordland Easy im Wert von 795 Euro zu gewinnen.
Darüber hinaus befinden sich 100 weitere Überraschungen im Gewinnspieltopf.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Hobby
Text:Auto-Medienportal.Net (ampnet/Sm)