Dienstag, 18. Juni 2013

"Gut Glut" – Movera sucht den Grillmeister 2013

"Gut Glut" – Der Campingzubehör-Großhändler Movera ermittelt auf Deutschlands größten und schönsten Campingplätzen die geschicktesten Akteure an der Grillzange. Bei der neuen Event-Serie "Grillcontest" gibt es für Zuschauer und Teilnehmer spannende Wettkämpfe, reichlich Grillware und zahlreiche tolle Gewinne im Gesamtwert von über 15.000 Euro.

Beim Grillcontest von Movera gibt es zwei Wettbewerbsformate. Während des Gourmet-Contests müssen die Mannschaften am Grill eine Fachjury – bestehend aus Profi-Köchen, Metzgern und anderen Spezialisten vom Fach – mit zwei vorgegebenen Gerichten überzeugen. Die Juroren vergeben u. a. Punkte für Aussehen, Geschmack, Biss. Die Mannschaft, die am Ende der Tour die meisten Punkte abräumt, wird Grillmeister 2013 - und gewinnt zusätzlich tolle Preise.

Bei den Veranstaltungen kommt auch der Spaß nicht zu kurz: Beim Speedgrill-Contest, dem zweiten Wettbewerb, sind keine Feinschmecker gefragt. Hier lautet das Motto: „Gas entfachen und grillen, was der Rost hält“. In Zweier-Teams treten die Kontrahenten gegeneinander an und grillen dabei so schnell wie möglich eine vorgegebene Anzahl Würstchen genuss- und servierbereit am Campingaz-Gasgrill. Dazu müssen die Teams eine Art Hindernisparcours überwinden. An jeder Station gibt es ein nützliches Teil mehr, das den Grill zu entfachen hilft. Am letzten Abschnitt heißt es dann, grillen, grillen, grillen. Anschließend wird das Grillgut verzehrt - mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums.


In beiden Wettbewerben winken den Siegern jede Menge tolle Preise aus dem Freizeit- und Campingbereich. Auf Teilnehmer und Zuschauer warten wertvolle Sachpreise von Movera, Campingaz und weiteren Tour-Partnern, außerdem gibt es einen garantierten Gewinn beim Glückscodespiel. Die persönlichen Codes finden sich auf den Flyern, die unter www.movera-grillcontest.de kostenlos zum Download bereit stehen und in den teilnehmenden Campingparks verteilt werden. Welcher Preis sich hinter einem Flyer verbirgt, erfahren die Besucher direkt vor Ort beim Einscannen des Glückscodes. Der Movera Grillcontest startet am 20. Juli im W. Hartl’s Kur- und Feriencamping Dreiquellenbad in Bad Griesbach und endet Mitte August auf Camping Gut Kalberschnacke in Drolshagen.
Wetere Infos und Anmeldemöglichkeiten unter www.movera-grillcontest.de oder vor Ort auf allen teilnehmenden Campingplätzen.

Die Tourdaten:

20.07.2013: W. Hartl´s Kur- & Feriencamping Dreiquellenbad, Bad Griesbach

25.07.2013: Camping– und Ferienpark Teichmann , Vöhl-Herzhausen

27.07.2013: Campingplatz Stover Strand, Drage

03.08.2013: Alfsee Ferien-und Erholungspark, Bersenbrück

08.08.2013: Camping- und Ferienpark Havelberge, Userin

10.08.2013: Erholungszentrum Grav-Insel, Wesel

15.08.2013: Camping- und Ferienpark Wulfener Hals, Fehmarn

17.08.2013: Camping Gut Kalberschnacke, Drolshagen

Fotos: Movera

Weiterer "Grillbericht" im Camper-Stuebchen: http://camper-stuebchen.blogspot.de/2013/03/grillen-beim-camping.html

Sonntag, 16. Juni 2013

Teardrop Mini Wohnwagen SPLASH

SPLASH nennt sich der Teardrop Mini Wohnwagen von Camp Runner. Einige Details und Ausstattungen werden in dieser Animation gezeigt, viele weitere Informationen gibt es in unserem Bericht:

camper-stuebchen.blogspot.de/teardrop-mini-wohnwagen.html

Mittwoch, 12. Juni 2013

Zwei Wohnmobile im ADAC Test

Der ADAC hat in seinem Autotest erstmals zwei Wohnmobile getestet. Der Chausson Titanium 89 erhielt dabei die Gesamtnote 2,7, der Sky Traveller 600 DKG von Knaus bekam eine 2,8.

Chausson Titanium 89

Knaus Sky Traveller 600 DKG.

Beide Fahrzeuge haben als Basis den Fiat Ducato und gehören zur 3,5-Tonnen-Klasse. Mit „gut“ haben beide Modelle im Bereich „Aufbau“ und bezüglich des Wohnbereichs abgeschnitten. Negativ fallen bei beiden Fahrzeugen die langen Bremswege auf. Deshalb erhielten sie auch eine Abwertung. Der Chausson Titanium hat einen Bremsweg von 48,5 Meter aus 100 km/h. Der Sky Traveller kommt nach 47 Metern zum Stillstand. Fazit des ADAC: Hier muss von Herstellerseite unbedingt nachgebessert werden. Ebenfalls ein Manko bei beiden Reisemobilen ist die geringe Zuladungsmöglichkeit. Auf alle Fälle sollte beim Fahrzeugkauf darauf geachtet werden, dass ESP an Bord ist, rät der ADAC. Der Chausson Titanium, ab 51 490 Euro, bietet eine Dieselheizung, die etwas unabhängiger vom Gasverbrauch macht. Das Wohnmobil besticht durch gute Fahrwerte und eine vorteilhafte Motor-Getriebeabstimmung. Der Knaus, der ab 49 410 Euro zu haben ist, punktet durch das Platz sparende Alkovenbett, das sich harmonisch in den Gesamtraum einfügt. Auch die großzügige Küchenzeile und die vorbildliche Wasserver- / Wasserentsorgung sind aus Sicht des ADAC klare Vorteile dieses Wohnmobils.

 
Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC 
Text: Auto-Medienportal.Net/ampnet/jri